Notdienst: Rund um die Uhr

Egal ob nach Überschwemmungen oder einem Rohrbruch: Nach einem Wasserschaden ist es wichtig, schnellstmöglich und direkt die richtigen Maßnahmen einzuleiten, um den Schaden so gering wie möglich zu halten.

Scrollen, um weiterzulesen

Besuchen Sie uns zum großen Thementag „Wasserschäden“ am 04. September 2015!

Anlässlich unseres 25-jährigen Firmenjubiläums laden wir zum Thementag „Wasserschäden“ in unser Veranstaltungszentrum ein. Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Programm aus interessanten Fachvorträgen und Praxisvorführungen.

Wann? Am Freitag, den 4. September von 09:00 bis 14:00 Uhr
Wo? Kundenzentrum der Otto Richter GmbH, Seelenbinderstr. 80, 12555 Berlin
Kosten: 10€ pro Teilnehmer, die wir anschließend der Hochwasserhilfe spenden

Vortragsthemen:

09:00-09:45 Uhr
Vor dem Hintergrund der übergeordneten Zielsetzungen des Klimaschutzes und der Ressourcenschonung sind die Anforderungen an den Wärmeschutz von Gebäuden in den vergangenen zwei Jahrzehnten erheblich gestiegen. Dies schlägt sich zum einen bei gedämmten Außenbauteilen im Vergleich zu den durchschnittlichen Anforderungen zu Beginn der 1990er Jahre in einem Mehrfachen an Dämmstoffdicke nieder. In den Medien kursiert in diesem Zusammenhang auch der Begriff „Dämmwahn“. Gleichzeitig sind auch die Anforderungen an die Luftdichtheit der Gebäudehülle so gestiegen, dass vielfach der Ruf nach obligatorischen Lüftungsanlagen zur Sicherstellung hygienischer Wohnverhältnisse im Wohnungsbau laut wird – vielfach hört man in diesem Zusammenhang vom „Lüftungswahn“.

Anhand des Beispiels Dachgeschossausbau gibt der Referent für Bauherren und Planer Einblicke in ausgewählte Themen im Spannungsfeld zwischen „Dämm- und Lüftungswahn“. Es werden technische Erfordernisse und mögliche Alternativen in den Themenbereichen „Dämmung“ und „Lüftung“ erläutert.

10:00-10:45 Uhr
Wasserschäden sind sehr vielfältig. Eine dauerhafte Lösung ist nur möglich, wenn die tatsächliche Schadensursache gefunden und beseitigt wurde. Oft sind Fehleinschätzungen Grund für gerichtliche Auseinandersetzungen. In diesem praxisorientierten Vortrag lernen Sie die systematische Herangehensweise an Probleme mit Feuchtigkeit in Gebäuden kennen. Zahlreiche Beispiele veranschaulichen das Vorgehen.

11:00-12:00 Uhr
Bei vielen Gebäuden ist der Sockelbereich wie kaum ein anderes Bauteil starken Beanspruchungen ausgesetzt. Während der obere Teil der Fassade in der Regel auch nach vielen Jahren noch keine Schäden aufweist, kann es im Bereich des Gebäudesockels zu Ablösungen, Ausblühungen oder sogar massiven Abplatzungen z.B. des Putzes kommen. Da der Sockelbereich eines Gebäudes immer die Nahtstelle zwischen der Fassade und der Bauwerksabdichtung im erdberührten Bereich darstellt, ist bei einer Sanierung nicht nur der Bereich der sichtbaren Schäden, sondern in aller Regel auch der erdberührte Bereich instandzusetzen.
Ziel des Vortrages ist es, typische Schäden im Sockelbereich darzustellen und entsprechend der Regelwerke geeignete Instandsetzungsmethoden, -techniken und – materialien gegenüberzustellen.

In unseren Praxisvorführungen geben unsere Fachbereiche Einblick in Ihre Arbeit, unter anderem:

  • Schimmelpilze: Vorstellung der Probenahmetechniken und der Messgeräte
  • Aufbau einer Dämmschichttrocknung: So funktioniert’s.
  • Aufbringen der verschiedenen Abdichtungsschichten auf eine Probefläche
  • Demonstration des Fogging-Verfahrens: Durch Vernebelung Schimmelpilzsporen abtöten.

Um Anmeldung über info@feuchteklinik.de oder Tel. 030 65 66 11-25 wird gebeten.

Rückrufservice
* Pflichtfeld

Unser Rückrufservice:

Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen? Benutzen Sie einfach unseren Rückrufservice, wir melden uns zu den Geschäftszeiten innerhalb von 2 Stunden bei Ihnen.

Bild Notdienst